Das Clubhaus

Erworben haben wir unser Clubheim im Jahre 1997. Früher einmal war es die alte Kleiderkammer der General Martini Kaserne und sah bei weitem nicht so aus wie heute! Das Gebäude war damals in einem recht schlechten Zustand: Keller feucht, Fenster verrottet, feuchte Wände im EG.

Wir haben das Haus mit ganz viel Eigenleistung wieder instand gesetzt. Nach 3000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden haben wir aufgehört, sie zu zählen; am Ende waren es mindestens doppelt so viele. Die Stadt Osnabrück und der Landessportbund haben uns finanziell etwas unter die Arme gegriffen.

Die Grundfläche des Hauses beträgt außen 27,50 m x 11,60 m = 319 m², dazu gehört ein Grundstück von 1.486 m².

Wie kann sich ein kleiner Sportverein solch ein Objekt leisten?

  • Einerseits hatten wir Rücklagen gebildet, die eigentlich für eine neue Kompressoranlage gedacht waren (der Kompressor wurde dann nicht ersetzt sondern in Eigenleistung generalüberholt)
  • Andererseits war das Gebäude in schlechtem Zustand: Das minderte den Kaufpreis.
  • Und dazu kannte sich der Kassenwart mit Finanzierungen und allgemeiner Sparsamkeit bestens aus!

Unterwasser-Club Osnabrück e. V. (UCO) • Mercatorstr. 9 • 49080 Osnabrück • Impressum • Sitemap • Suche • Kontakt